30.png

 

Mein Herz schlägt im Süden schneller. Deswegen bin ich zwar Redakteurin beim hanseatischen SPIEGEL, arbeite aber von München aus. Als Landeskorrespondentin im Bayernbüro. Vor kurzem bin ich aus der Elternzeit zurückgekommen. Mit einem neuen Nachnamen: Aus Kistner wurde Clauß.

Ein paar kurze Worte zu meinem Werdegang: Eigentlich wollte ich das Studium im Fach Kulturwirtschaft nach dem Vordiplom schmeißen und in Berlin Werbetexterin werden. Schön, dass ein Leben nach Plan selten funktioniert. Nach meinem Diplom an der Universität Passau machte ich eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule.  Bei jetzt.de, dem Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung, fand ich 2008 so etwas wie Heimat. Beim SPIEGEL 2011 dann eine Festanstellung. Versagensängste versuche ich seitdem zu ignorieren.

Ich lerne und schreibe im Münchner SPIEGEL-Büro viel über bayerische Landespolitik. Logisch. Neben Markus Söders Durchmarsch an die Macht im Freistaat und dem Kampf der Opposition gegen die christsozialen Windmühlen interessiert mich Familienpolitik sehr. 

Neuestes Werkt vom Schreibtisch: Im aktuellen SPIEGEL Wissen Heft habe ich meine alten Tagebuch Texte gelesen und darüber geschrieben.

Hier gibt es noch mehr Arbeitsproben zu lesen.


Gezwitscher: